Hartmut Böhm

Sein Werk zeichnet sich durch seine thematische Stringenz, sowie durch eine seltene Logik seiner Entwicklung über mehr als vier Jahrzehnte aus. Böhms Arbeiten verdanken sich stets einer klaren Systematik, die auf mathematischen und geometrischen Grundlagen basiert und die jederzeit vom Betrachter nachvollzogen werden kann. Dabei erzielen die Werke dynamische und bisweilen verwirrende Wirkungen, die in einem charakteristischen Spannungsverhältnis zur Klarheit ihrer Struktur stehen.

Hartmut Böhm wurde 1938 in Kassel geboren. 1958–1962 studierte er an der Hochschule für Bildende Künste in Kassel unter anderem bei Arnold Bode. Während dieser Zeit entstand sein erstes systematisches, weißes Relief. Nach seinem Studium schloss er sich 1965 der Künstlerbewegung Neue Tendenzen an. Böhm lebt und arbeitet in Berlin.

Webseite des Künstlers: www.hartmut-boehm.de

Biografie 

1938 in Kassel geboren
1958-1962 Studium an der Hochschule für Bildende Künste, Kassel bei Arnold Bode
1959 erstes systematisches, weißes Relief
1969-1970 Gastlehrer an der Hochschule für Bildende Künste, Kassel
1970 Dozent an der Werkkunstschule, Dortmund
1973 Professor an der Fachhochschule, Dortmund
1974 erste Progression gegen Unendlich Mitglied im Westdeutschen Künstlerbund
1975 Kunstpreis der Stadt Gelsenkirchen
1977 Mitglied im Deutschen Künstlerbund
1987 USA Reisestipendium der Hand Hollow Foundation, East Chatham, New York
Gast des Resident Artists Program der Djerassi Foundation, Woodside, Kalifornien
Gast des Kulturreferats der Landeshauptstadt München, Villa Waldbertha, Feldafing, Oberbayern
1990 Camille Graeser-Preis, Zürich
1992 Mitglied des International Artists´Board des Artists´ Museum, Lodz
1994 Mitglied des Internationalen Künstler Gremiums (IKG)
2002 Projektstipendium der Stiftung Kunstfonds

Sammlungen (Auswahl)

Aargauer Kunsthaus, Aarau, Schweiz
Mondriaanhuis, Museum voor constructieve en concrete Kunst, Amersfoort, Niederlande
Peter Stuyvesant Foundation, Amsterdam
Muzej Savremene Umetnosti, Belgrad
Städtische Galerie Villa Zanders, Bergisch Gladbach
KFW Bankengruppe, Berlin
Staatliche Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Kupferstichkabinett, Berlin
Sammlung der Bundesrepublik Deutschland, Berlin
Museum Bochum, Kunstsammlung, Bochum
Kunstsammlungen der Ruhruniversität, Bochum
Städtisches Kunstmuseum, Bonn
Quadrat Bottrop, Josef Albers Museum, Moderne Galerie, Bottrop
Muzeum Okregowe, Bydgoszcz, Polen
Busch-Reisinger Museum, Havard University, Cambridge, Massachusetts
Kolekcja Jürgen Weichhardta, Muzeum Okregowe, Chelm, Polen
Musée des Arts, Cholet, Frankreich
Museum am Ostwall, Dortmund
Albertinum der Staatlichen Kunstsammlung, Dresden
Sammlung Junge Kunst, König-Brauerei, Duisburg
Leopold-Hoesch-Museum, Düren
WGZ-Bank, Düsseldorf
Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt a.M.
KFW Bankengruppe, Frankfurt a. M.
Stiftung Kunstraum Buchberg, Schloß Buchberg, Gars am Kamp, Österreich
Städtische Kunstsammlung, Gelsenkirchen
Neue Galerie am Steiermärkischen
Landesmuseum Joanneum, Graz
Karl Ernst Osthaus Museum, Hagen
Louisiana Museum for Moderne Kunst, Humlebæk
Museum für konkrete Kunst, Ingolstadt
Pfalzgalerie, Kaiserslautern
Mittelrhein-Museum, Koblenz
Musée Matisse, Donation André Le Bozek, Le Cateau-Cambrésis, Frankreich
Muzeum Artystów, Lodz, Polen
Muzeum Sztuki, Lodz, Polen
Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen
Museen der Stadt Lüdenscheid, Sammlungen der Städtischen Galerie, Lüdenscheid
Stiftung für Kulturpflege der Sparkasse Lünen
Landesmuseum, Mainz
Donation Albers-Honegger, Espace d´Art Concret, Mouans-Sartoux, Frankreich
Städtisches Museum Abteiberg, Mönchengladbach, Sammlung Etzold
Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne München
Städtische Galerie im Lenbachhaus, München
Neuberger Museum of Art, Purchase, New York, The George and Edith Rickey Collection of Constructivist Art
Museum gegenstandsfreier Kunst, studio a, Otterndor
Stiftung Perm. Malerei und Grafik aus der Sammlung Jürgen Weichhardt in der Staatlichen Kunstgalerie Perm, Perm, Russland
Stadt Rehau, ikkp-kunsthaus rehau, Rehau
Stiftung für konkrete Kunst, Reutlingen
Stiftung Saarländischer Kulturbesitz, Saarland Museum, Graphisches Kabinett, Saarbrücken
Saarland Sport Toto GmbH, Saarbrücken
Sammlung der Kreissparkasse Saarlouis
Museum Ritter, Sammlung Marli Hoppe-Ritter, Waldenbuch
Institut für Auslandsbeziehungen, Stuttgart
Kunstsammlung Daimler, Stuttgart
Tel Aviv Museum of Art, Tel Aviv
Kunsthalle Tübingen
Museo dell´archittetura e delle arti applicate, Istituto Alvar Aalto, Turin
Ulmer Museum, Ulm
Bundesministerium der Verteidigung, Bundeswehrkrankenhaus, Ulm
MUMOK, Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig, Wien
Museum Wiesbaden, Wiesbaden
Museum im Kulturspeicher. Städtische Sammlung, Würzburg
Museum im Kulturspeicher. Die Sammlung Peter C. Ruppert. Konkrete Kunst in Europa nach 1945, Würzburg
Muzej Suvremene Umjetnosti, Zagreb
Stiftung Sammlung Dr. Hans Koenig, Zollikon, Schweiz
Haus für konstruktive und konkrete Kunst, Zürich
Richard Paul Lohse-Stiftung, Zürich