Imre Kocsis

Imre Kocsis (1937 – 1991) war ein ungarischer konkret-konstruktiver Objektkünstler.

Biografie

1937 in Karcag (Ungarn) geboren
1956 Emigration nach Deutschland
1958 Studium und Assistenz an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg
1965 erste Ausstellung in Galerie Leonhart, München
ab 1971 Düsseldorf
1980 Aufenthalt in New York, P.S.1 (heute MoMA PS1)
1978/82 Gastatelier des Stedelijk Museum, Amsterdam
1989 Karl Ernst Osthauspreis der Stadt Hagen
ab 1985 Gastdozent der Schule für Bildende Kunst, Abteilung Bildhauerei, Reykjavik, Island
1991 gestorben in Kaltenherberge, Eifel